Jahresrückblick 2017 der FDP Dresdner Westen

Beim alljährlichen Jahresrückblick lassen wir noch einmal alle Aktivitäten des Ortsverbandes Revue passieren und schauen auf das liberale Engagement im Dresdner Westen zurück.

2017 war in jeder Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr:  Die FDP hat den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft. Für unseren Ortsverband, allen voran unseren Direktkandidaten Christoph Blödner bedeutete das Wahlkampf, Wahlkampf, Wahlkampf. Tausende Flyer allein im Dresdner Westen, durchplakatierte Nächte, Wahlkampfstände, unzählige Bürgergespräche – und es hat sich gelohnt!

Unser Ortsverband hat derzeit 35 Mitglieder, von denen viele frisch eingetreten sind. Die Motivation war im Wahlkampf sichtbar: Ob an Infoständen mit Sprühdose und Schablonen hantiert, Wahlkampfmaterial verteilt oder Flyer in unzählige Briefkästen geworfen wurden: Unsere Neuen, und natürlich auch die erfahrenen Parteimitglieder haben sich bewährt – und einen großen Anteil am Erfolg der Partei bei der Bundestagswahl.

Vielen Dank an dieser Stelle für Euren Einsatz!

Übers Jahr haben wir viel auf die Beine gestellt. Im Januar verriet uns Robert Matthees beim Thematischen Ortstreff zum Thema „Macht der Sprache und Kunst der Suggestion“ ein paar rhetorische Tricks. Anlässlich der alljährlichen Aktionswoche Sauber ist schöner schwangen wir im April die Harken und reinigten die Rasenflächen des Conertplatzes vom Müll! Dafür winkte sogar ein Gewinn: Das Ortsamt Cotta ermöglichte uns einen exklusiven Besuch des Cottaer Rathausturms. Im Mai waren wir gemeinsam mit Robert Malorny beim Langzeitarbeitslosentreff Emil in Löbtau zu Gast.

Auf dem Altmarkt feierten wir unter dem Motto „Warum nicht gleich?“ gemeinsam mit vielen anderen Liberalen das Straßenfest anlässlich des Christopher Street Day. Das alljährliche Liberale Bürgerpicknick hat sich inzwischen zu einer Institution im Dresdner Westen gemausert. Im August schlugen wir unsere Zelte im Leutewitzer Park auf und brachten wie immer prall gefüllte Picknicktüten unter die Leute. Im September besuchten uns Parteifreunde aus Forst (Lausitz), auch hieß es wieder Parking Day auf der Kesselsdorfer Straße! Wir verteilten „Parkplätzchen“ und diskutierten über Mobilität und die Zukunft des Städtebaus aus liberaler Sicht. Auch unser Projekt „Ein Wochenmarkt für Löbtau“ trieben wir mit öffentlichkeitswirksamen Präsenzen und einem thematischen Ortstreff im Juli voran. Die Teilnahme an Veranstaltungen anderer Verbände wie der Gedenkveranstaltung zum Volksaufstand am 17. Juni und der Menschenkette zum 13. Februar  sowie personelle Unterstützung einer Podiumsdiskussion von JuliA/RPJ zum Thema Sterbehilfe im November rundete unseren vielfältigen Aktivitäten rund um den Ortsverband ab.

2017 war gut – 2018 wird noch besser! Die Vorbereitung auf die Wahlkämpfe im „Superwahljahr“ 2019 beginnen. Der Ortsvorstand plant mehrere Veranstaltungsreihen zu verschiedenen gesellschaftlich relevanten Themen und wir freuen uns auf viele spannende und debattenreiche Ortstreffs – wie immer allmonatlich im Restaurant „Conerts“ oder als gemeinsame Veranstaltung mit befreundeten Ortsverbänden in Dresden.

Zum Schluss geht mein großer Dank an die Mitstreiter im Ortsvorstand Heike Richter, Andy Meyer, Manuel Künzel und Holger Hase für die vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit im vergangenen Jahr  und vor allem die nötige Prise Humor!

Ich wünsche Ihnen und Euch allen besinnliche Feiertage und einen schönen und entspannten Rutsch ins neue Jahr.

Viola Martin-Mönnich

Ortsvorsitzende FDP Dresdner Westen
www.fdp-dresdnerwesten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.