Statement des FDP-Kreisvorsitzenden und Stadtrates Holger Hase zum Abbruch der heutigen Stadtratssitzung

(Dresden, 21.11.2019) „Was ich heute Abend im Dresdner Rathaus erlebt habe, war skandalös und zutiefst erschütternd. Wir haben es nicht einmal geschafft, uns auf eine Tagesordnung für die Sitzung zu einigen. Stattdessen standen Machtspielchen und Imponiergehabe im Vordergrund. Wer so handelt diskreditiert unsere demokratischen Institutionen. Das Ansehen des Stadtrates fällt ins Bodenlose. Wir brauchen uns nicht zu wundern, wenn Rechtspopulisten Wahlerfolge feiern. Ich kann nur dringend an alle politischen Kräfte appellieren, sich zusammenzureißen und zur Sacharbeit zurückzukehren. Dresden braucht verantwortlich handelnde Kommunalpolitiker und keine Selbstdarsteller und Parteiideologen. Hoffentlich finden wir schnell einen Weg aus dieser politischen Krise.“