Breite Unterstützung der Höcke-Gegendemo „Demokratie braucht Rückgrat“

(Dresden, 16.02.2020) Für den kommenden Montag, den 17. Februar 2020, 18:15 Uhr, rufen die Kreisverbände der Dresdner CDU und FDP sowie die Sächsische Bibliotheksgesellschaft – SäBiG zur gemeinsamen Demonstration „Demokratie braucht Rückgrat“ auf dem Dresdner Neumarkt auf. Anlass ist der angekündigte Auftritt des AfD-Politikers Björn Höcke im Rahmen der montäglichen PEGIDA-Demonstration.

Unterstützt wird „Demokratie braucht Rückgrat“ vom Landesverband Sachsen der Jüdischen Gemeinden, der Katholischen Kirche in Sachsen sowie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen. Ziel ist es, gemeinsam mit vielen Dresdnerinnen und Dresdnern an diesem Tag für demokratische Grundwerte ein- und als Bürgergesellschaft zusammenzustehen. Die Organisatoren erwarten 1.000 Teilnehmer. Die Rednerliste wird am Montag bekannt gegeben. Den Aufruf zur Demonstration unterzeichneten außerdem viele weitere Personen aus Dresden und Sachsen, darunter Verantwortungsträger aus Politik, Kunst, Sport und Wissenschaft.

Die Demonstration „Demokratie braucht Rückgrat“ versteht sich als ein weiteres Angebot aus der bürgerlichen Mitte zu den bereits angemeldeten Gegendemonstrationen. „Demokratie braucht Rückgrat“ steht gemeinsam mit allen demokratischen Kräften auf dem Neumarkt für unveräußerliche Grundwerte und gegen rechte Hetzparolen ein.

Unterstützerliste
[PDF]