Dresdner Liberale stellen Weichen für die Zukunft

(Dresden, 09.10.2021) Der Herbstparteitag der FDP Dresden stand ganz im Zeichen des überragenden Wahlergebnisses zur Bundestagswahl 2021. Dazu erklärt der Kreisvorsitzende Holger Hase:

„44.900 Dresdnerinnen und Dresdner gaben uns am 26. September ihre Stimme. Mit diesem Wert haben wir das höchste Mobilisierungsergebnis bei einer Bundestagswahl seit 1990 erreicht. Diesen Trend gilt es, vor allem mit Hinblick auf die anstehenden Landtags- und Kommunalwahlen in 2024 nun zu festigen und weiter auszubauen. Von daher liegt in diesem hervorragenden Wahlergebnis auch eine Verpflichtung für die Zukunft. Ich denke, dass unser Potential mit Blick auf eine vor sich hin taumelnde Union noch nicht ausgereizt ist. Für mich hat die CDU den Führungsanspruch im sogenannten bürgerlichen Lager längst verloren. Hier sehe ich die Möglichkeit in Zukunft weitere Wählerinnen und Wähler an uns zu binden.“

Der Kreisparteitag beschloss einen Leitantrag zur Förderung von Handel und Gastronomie in Dresden. Dazu erklärt der Stellvertretende Kreisvorsitzende Marko Beger:

„Wir fordern die Landeshauptstadt Dresden auf, insbesondere die in 2020/2021 ermöglichten Flexibilisierungen städtischer Regelungen für Handel und Gastronomie zu verstetigen – zum Beispiel Sondernutzungs-Gebühren für Handel und Gastronomie dauerhaft abzuschaffen. Dazu und darüber hinaus machen wir Vorschläge für Einzelmaßnahmen, die in ein strategisches Konzept der Landeshauptstadt Dresden eingehen sollen. Dazu gehören die dringende Modernisierung der Marktsatzungen und Sondernutzungssatzungen, Unterstützung für die örtlichen Handels- und Gewerbevereine in den Stadtteilen, die Garantie zur verkehrlichen Erreichbarkeit von Innenstadt und Stadtteilzentren für alle Mobilitätsformen und die Erarbeitung einer gemeinsamen Strategie von Stadt und Akteuren der Innenstadt zur Belebung leerstehender Ladenflächen durch neue Nutzungskonzepte wie zum Beispiel Pop-Up-Stores.“

Des Weiteren wählten die Dresdner Liberalen die turnusgemäß einen neuen Kreisvorstand. Der Kreisvorsitzende Holger Hase, seine Stellvertreter Carsten Biesok und Marko Beger wurden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Zum neuen Schatzmeister wurde Torsten Schlegel gewählt. Bei den Beisitzern gab es Wiederwahlen und Neubesetzungen. Beisitzer im neuen Kreisvorstand sind: Steve Görnitz, Thomas Kunz, Robert Malorny, Dr. Silke Müller, Lydia Streller, Martin Walther und Dominik Zoch. Für die Jungliberale Aktion Dresden wurde Carl Gruner in den Kreisvorstand gewählt.